Lesungen und Vorträge

Himmel & Hölle als Livestream am Do 25. Februar 2021, 20:00 Uhr

Zur Lesung unter dem Thema Himmel & Hölle lädt der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) himmlisch herzlich ein. Drei Autoren aus Münster und Laer präsentieren zu der ebenso weltbewegenden wie weltumspannenden Vorgabe passende Geschichten und Gedichte, nämlich:

• Rudolf Gier-Seibert die Erzählung „Leben hinter Glas“. Deren Protagonist erwacht im Jahre 2432 in einem Apartment und erlebt seine Existenz gleichermaßen als Himmel und Hölle. Einerseits muss er sich nicht um seinen Lebensunterhalt kümmern, er lebt in einer Art Schlaraffenland, alles wird für ihn gemacht. Aber er ist gefangen und kann die Behausung nicht verlassen.

• Frank Lingnau Lyrik, die das Thema poetisch umkreist und in der sich der Blick sowohl auf das Innenleben als auch auf die äußere Welt richtet.

• Alfons Huckebrink alte und neue Kürzestgeschichten, in denen es u.a. um das thermische Konzept der Hölle geht.

Für musikalische Himmelstöne sorgt Michael Kofort auf der Handpan. Mit Engelszungen führt Claudia Seibert als Moderatorin durch den Abend.

Der Livestream startet am 25.02.2021 um 20.00 Uhr mit einer Dauer von etwa 45 Minuten auf dem YouTube Kanal von Fiktiver Alltag (oder auf YouTube „Fiktiver Alltag“ eingeben).

Das Himmel & Hölle – Wechselbad war ursprünglich bereits als Veranstaltung mit Publikum für den vergangenen November in der Hansabibliothek geplant. Dort hätte sie die fruchtbare Kooperation zwischen der hiesigen VS-Gruppe und dem rührigen Bibliotheksteam fortgesetzt, was durch den Lockdown aufgeschoben, aber nicht aufgehoben sein dürfte. Nun wird die Lesung aus einer privaten Wohnung gestreamt. Da zwei Beiträge einen Tag vor der Sendung aufgezeichnet werden und einige der beteiligten Akteure abwechselnd die Technik bedienen, können die Veranstalter die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen höllisch genau einhalten.

Die Himmel & Hölle – Lesung als Livestream am 25.02. um 20.00 Uhr wird unterstützt vom Kulturamt der Stadt Münster sowie von der Gesellschaft für Literatur in NRW e.V.

gez. Alfons Huckebrink

Online Lesung in zwei Teilen "Der Handlanger"

Zur Zeit fallen coronabedingt alle Veranstaltungen und Lesungen mit Alfons Huckebrink aus.

Sie haben jedoch die Möglichkeit, sich seine Erzählung "der Handlanger", die las Beitrag zu einer für den 06.11. geplanten Lesung von VS-Autorinnen und -Autoren vorgesehen war, online in zwei Teilen anzuschauen. Der Handlanger erscheint im Frühjahr 2021 auch gedruckt in der Literaturzeitschrift "Am Erker".

Alfons Huckebrink liest: Der Handlanger, Teil 1
Alfons Huckebrink liest: Der Handlanger, Teil 2

Falls Sie mich für eine Veranstaltung buchen möchten, wenden Sie sich bitte an meine Lesungsagentin.

Gudrun Todeskino, (c) Sarah Koska

Gudrun Todeskino

Telefon: +49(0)251/48822690
Homepage: https://textundton-kulturbuero.de